LWL-Museum für Archäologie Herne

Das Museum

Blick auf die Urne von Gevelinghausen in der Dauerausstellung, ©LWL/Peter Jülich

Die Dauerausstellunng

Entdecken Sie in unserer 3000 Quadratmeter großen unterirdischen „Grabungslandschaft“ die spannende Welt der Archäologie. In dieser hochmodernen Präsentation enthüllen über 10 000 Funde die Menschheitsgeschichte Westfalens. Mit seiner einzigartigen Konzeption und Gestaltung gehört das Westfälische Landesmuseum zu den modernsten Museen in Europa.

Die Dauerausstellung ist nach dem Vorbild einer Grabung gestaltet. Ein Steg führt vorbei an den Boden-Zeugnissen der Menschheitsgeschichte. Im Geröll der letzten Eiszeit liegt ein 250 000 Jahre alter Faustkeil, in Gräbern aus der Zeit um 550 v. Chr. der reiche Bronzeschmuck von 20 Frauen, im Bombenschutt des Zweiten Weltkrieges ein zerschmetterter Puppenkopf. Wie Puzzleteile vervollständigt sich die Geschichte der Menschen in Westfalen von den ersten Spuren bis heute. 

Im Forscherlabor können die Besucherinnen und Besucher die vielfältigen Methoden der Wissenschaftler nachvollziehen und die Spuren der Vergangenheit selbst entschlüsseln. Auf dem Außengelände öffnet unser GrabungsCAMP regelmäßig seine Tore. Alle Elemente einer Grabung werden hier realitätsnah präsentiert.   

Mindestens einmal jährlich setzen wir mit Sonderausstellungen wissenschaftliche und thematische Akzente. In unserem Fokus stehen dabei nicht nur regionalgeschichtlich bedeutende Themen und Ereignisse, die wir interdisziplinär aufarbeiten und präsentieren, sondern auch archäologische Ausgrabungen und Schätze internationalen Rangs und kulturhistorische Themen von globaler Bedeutung.

Zur Homepage des Museums